DE   EN   PT

Instrumentos de Medição Ltda.
São Paulo - Brasilien
 

Anmeldung, statischer Betrieb und Voltammetrie an der Dummyzelle

Der Bank-Potentiostat und der Cyclaero-Steuerungscomputer sind aufgebaut, und über das mitgelieferte Interfacekabel miteinander verbunden. Der Potentiostat befindet sich im REM(ote)-Modus, und es ist die mitgelieferte 1kΩ-Dummyzelle angeschlossen. Beide Geräte werden eingeschaltet, und auf dem Monitor des Computers erscheint die Auswahl für die Benutzer-Anmeldung:

Mit der Maus wird der Benutzer Elechem ausgewählt, und es wird das Passwort, welches sich auf dem beigelegten Merkblatt befindet, eingegeben und mit der Maus auf Anmelden gedrückt:

Der GNOME-Desktop wird geladen. Das System wurde werksseitig so konfiguriert, dass der Webbrowser automatisch gestartet wird, und sich direkt mit dem CyDAQec-Webservice unter localhost zu verbinden versucht. Das Elechem-Passwort wurde voreingestellt, dann man ist ja schon am Desktop angemeldet:

Mit der Maus klickt man auf Legitimieren und es erscheint das Control-Panel der CyDAQec-Steuerungs-Software:

Man stelle über das I range Menü den I-Bereich auf 1 mA um. Nun gebe man in das U=Feld 367 mV ein. Dadurch wird die Zelle am Potentiostaten eingeschaltet und das eingegebene Soll-Potential als Steuerspannung angelegt. Ferner wird der optimale Verstärkungsbereich (U range) für die Potentialmessung eingestellt. Die Digitalanzeigen zeigen die tatsächlichen Messwerte für Potential und Strom an, und der mAs-Zähler läuft hoch (bzw. bei negativen Strömen runter):

Die Halbkreise zeigen die Ausnutzung der jeweiligen Messbereich in % an. Es wurde ein Soll-Potential eingegeben, was selbstverständlich bedeutet, daß der Potentiostaten-Betrieb gewünscht war. Man trage einmal den Wert 0,27 mA in das I=Feld ein, was bedeutet, man gibt einen Soll-Strom vor, und damit sagt man dem System, daß man den Galvanostaten-Betrieb wünscht, und es werden die notwendigen Umschaltungen vorgenommen:

Durch Eingabe von 0 mV in das U=Feld, wird in den Potentiostaten-Modus um- sowie die Zelle ausgeschaltet. Man klicke im Haupt-Menü auf Voltammetrie:

In den Eingabe-Feldern auf der linken Seite können für die Voltammetrie relevanten Einstellungen vorgenommen werden. Auf der rechten Seite wir in grün die entsprechende Kontrollkurve, d.h. der zeitliche Verlauf der Sollspannung angezeigt. In das Observations-Feld trägt man die Parameter der Dummy-Zelle ein und in das Feld Base path, den Basis-Namen der abzuspeichernden Messkurven. Man drücke inefach einmal auf Start Measurement:

Nun werden auf der rechten Seite die Meßkurven angezeigt. Während eine Messung läuft können keine Eingaben gemacht werden. Mit den Chek-Boxen lg|x| und lg|y| können die Diagramme auch während der Messung auf semi- bzw. doppellogarithmische Darstellung umgeschaltet werden:

In einer Meßreihe (oben 5 Zyklen) werden immer die letzten 5 Zyklen dargestellt, der aktulle ganz vorne und die älteren dahinter. Es werden alle Zyklen abgespeichert und mit dem Programm CVA können diese zur vergleichenden beliebig übereinandergelgt werden.

Um an die abgespeicherten Messungen zu gelangen, klickt man mit der Maus auf das Aktivitäten-Menu ganz oben-links, und wählt das Dateien-Kabinett aus:

Die Dateien befinden sich im Verzeichnis CyStat-Data im Home-Verzeichnis des Users Elechem

Diese Dateien können z.B. auf einen USB-Stick (am besten FAT32) kopiert und dann mit dem schon erwähnten Programm CVA unter Windows oder macOS ausgewertet und weiterverarbeitet werden.

Hinweis

Für Fragen und zur Diskussion bitte die betreffende Artikel-Seite in den Cyclaero-Foren aufrufen.

Copyright © Cyclaero Ltda. - rj - 2019-11-15 00:25:01